Der Königssee

& St. Bartholomä

Max.T AdobeStock 79559433 1 scaled e1625726662850

Der Königssee, einer der bekanntesten Seen Deutschlands, liegt am Fuße des Watzmanns. Genießen Sie den Blick auf die Halbinsel St. Bartholomä vom Malerwinkel, einer Bucht an der Nord-Ostseite des Sees oder gleiten Sie in Elektrobooten auf dem See entlang und machen Halt auf St. Bartholomä und fahren dann weiter bis nach Salet, um auch den Obersee zu entdecken, der als der Diamant des Nationalparks gilt. Der Königssee mit seinen 5 km2 Größe hat eine Länge von 8 km. Die breiteste Stelle beträgt 1,2 km und er ist bis zu 190 m tief. Er gilt als der sauberste See Deutschlands und besticht durch seine smaragdgrüne Farbe. Entstanden in einer vor der Eiszeit gebildeten Senke, vertiefte er sich noch weiter durch gewaltige Eisströme. Durch das Zurückziehen der Gletscher sammelte sich im Tal das Schmelzwasser.

St. Bartholomä

Um nach St. Bartholomä zu kommen, muss man hin und zurück 1 1/4 Stunden einplanen. Angekommen auf der Halbinsel lohnt es sich, das Jagdschloß der bayerischen Könige (heute das historische Gasthaus St. Bartholomä) anzuschauen und die Kirche St. Bartholomä, die 1134 erbaut wurde. Wer mehr Zeit einrechnet, kann auch noch zur „Eiskapelle“ wandern. Dort findet sich ein domartiges Eisgewölbe, das auch den Sommertemperaturen Stand hält.

Wipark AdobeStock 164668041 scaled

Die Königsseeschifffahrt

Ganzjähriger Schiffsverkehr mit beheizten Schiffen
Auskunft Schiffsverkehr: +49-8652-9636-18

mRGB AdobeStock 114292796 scaled e1625726227167
Wolfgang Zwanzger AdobeStock 69371764 scaled e1625725977218
Marcus Retkowietz AdobeStock 386191967 scaled e1625725985285
Horst Weinberg AdobeStock 1114733 scaled e1625725993788
AVTG AdobeStock 326490025 1 scaled e1625726002817
Wipark AdobeStock 164668041 scaled e1625726011793