Königliches Schloss Berchtesgaden

Erleben Sie die Vielfalt unterschiedlichster Stilepochen!

Sommerresidenz der Wittelsbacher

Inmitten der Fußgängerzone in Berchtesgaden liegt das Schloss Berchtesgaden, einst Zentrum eines kleinen geistlichen Staates. Seit 1810 dient das Schloss den Wittelsbachern als Sommerresidenz.

In acht Jahrhunderten wurde das Schloß mehrfach vergrößert, doch blieben die alten Gebäudeteile weitestgehend erhalten, sodass die unterschiedlichen Stilrichtungen auch heute noch in nur einem Gebäude vereint sind. Wenn Sie sich für Kunstgeschichte interessieren, wird Ihnen eine Führung durch das Schloß großes Vergnügen bereiten, denn Sie werden von der Romanik (Kreuzgang) über Gotik, Barock und Rokoko bis zum Biedermeier mit Schmuckstücken belohnt.

In Schloß wird die Geschichte des Berchtesgadener Landes und des Bayerischen Königshauses wieder lebendig. So sind ein paar Räume mit Exponaten aus dem Wittelsbacher Kunstbesitz wie Plastiken von Tilman Riemenschneider und Veit Stoß bestückt. Auch eine Sammlung von Jagdwaffen und Jagdtrophäen haben hier ein Zuhause wie beispielweise der stärkste bayerische Hirsch, der ein Geweihgewicht von 18,3 kg hat. Auch Mobiliar und Porzellan sind Tei der Ausstellung. Zum Schluß der Führung werden Sie im Rosengarten mit einem Blick auf das Watzmann-Massiv beglückt.

Weitere Informationen unter der Telefonnummer: +49-8652-947980

Animaflora PicsStock AdobeStock 275219471 scaled e1625727231766

Geert AdobeStock 335897458 scaled e1625727224662